Neues aus dem Kirchengemeinderat Oberkochen

In seiner letzten Sitzung am 15. Februar 2018 befasste sich der Kirchengemeinderat mit folgenden Themen:

  • Wie schon in den kirchlichen Nachrichten von Bürger und Gemeinde am 16. Februar mitgeteilt wurde, beschloss der Kirchengemeinderat für den katholischen Friedhof Oberkochen eine Erhöhung der Bestattungsgebühren zum 1.3.2018. Die neue Satzung für die Bestattungsgebühren hängt vom 16.2.2018 bis 28.2.2018 zur öffentlichen Bekanntmachung im Schaukasten an der Pfarrkirche aus.
  • Herr Betzler, der Hausmeister des Kindergartens St. Michael, hat Probleme beim Mähen der unebenen Rasenfläche des Kindergartens. Daher äußerte er den Wunsch nach einem Aufsitzmäher, mit dem er die Rasenpflege wesentlich schneller erledigen könnte. Der Kirchengemeinderat entschied sich für das wirtschaftlichste von drei vorliegenden Angeboten, einen Aufsitzmäher von Honda.
  • Herr Haas informierte den Kirchengemeinderat kurz über die wichtigsten Themen der letzten Verwaltungsausschuss-Sitzung.
  • Herr Schönherr berichtete von den Gesprächen mit verschiedenen Heizungsbaufachleuten um für die Heizung des Rupert-Mayer-Hauses für die Zukunft die bestmögliche Lösung zu finden.
  • Bezüglich weiterer Themen, die von Gemeindemitgliedern angetragen wurden, wie zum Beispiel ein Gemeindebrief vor Festtagen und eine neue Geschirrspülmaschine fürs Rupert-Mayer-Haus, wird nach Lösungen gesucht.
  • Herr Wolf berichtete über die diesjährige Sternsingeraktion. Dank der Werbung in den Oberkochener Schulen haben sich dieses Jahr viele Kinder und Jugendliche bereit erklärt bei der Sternsingeraktion mitzumachen und als Sternsinger durch Oberkochen zu ziehen. Leider fehlten jedoch noch Gruppenleiter um die Sternsinger bei ihrer Aufgabe zu begleiten. Dankenswerterweise sind einige Mütter der Sternsingerkinder spontan eingesprungen. Herr Wolf dankte Herrn Carletti, Frau Betzler und Sophia Nagelski für ihre tatkräftige Unterstützung und würdigte die Arbeit der fünf Teams, die an den Sternsingerabenden für das Abendessen sorgten. Herr Haas dankte Herrn Wolf, durch dessen Einsatz die Sternsingeraktion in den letzten Jahren wieder mit Leben erfüllt wurde und deren großzügige Spenden für sich sprechen.
2018-02-26T10:40:05+00:00