In der Kindertagesstätte Maria Fatima entsteht zur Zeit ein Gruppenraum für eine Kleingruppe

Am Montag, 16.04.2018, wurde mit den Umbauarbeiten des Sakralraumes Maria Fatima zu einem Gruppenraum für eine Kleingruppe begonnen. Den Anfang machte in diesen Tagen die Firma Dobler mit den Mauererarbeiten. 17 Gewerke werden an diesem Umbau beteiligt sein.
Die Schaffung neuer Kindergartenplätze war geboten, weil es seit Jahren in Unterkochen an derartigen Plätzen mangelt.

Was ist im Detail geplant?

1. Der neue Gruppenraum wird durch eine Treppe mit den anderen Gruppenräumen der Kindertagesstätte Maria Fatima verbunden. Es darf nämlich keinen separaten Bereich in der KiTa geben.
2. Im bisherigen Sakralraum soll Platz für eine Kleingruppe von max. 12 Kindern entstehen.
3. Ebenso soll im ehemaligen Kapellenraum die Küche für die KiTa untergebracht und zugleich ein neuer Essensraum geschaffen werden. Die Kinder der Krippengruppe und der Ganztagesgruppe müssen nämlich regelmäßig verköstigt werden. Die Küche wird von oben nach unten verlegt. Oben gibt es 2 Schlafstätten. Der Küchenraum soll künftig auch als Personalraum genutzt werden.
4. Neue kindgerechte Sanitäranlagen werden notwendig.
5. Ein Lichthof für die pädagogischen Arbeiten im Freien ist geplant. Dieser kann vor allem von den Kindern der Kleingruppe genutzt werden.

Der Zeitplan für die Ausführung der einzelnen Gewerke ist festgelegt. Wir rechnen damit, dass der Umbau Ende Juli 2018 abgeschlossen sein wird.
Der Plan des Architekturbüros Isin ist in der Kindertagesstätte ausgehängt.

Während des Umbaus soll die pädagogische Betreuung der Kinder in der KiTa Maria Fatima fortgesetzt werden. Das führt zu einer unvermeidbaren Lärmbelästigung für Kinder und Erzieherinnen. Auch organisatorische Probleme gilt es in den nächsten Wochen zu bewältigen.

Mögen die Bauarbeiten vom Segen Gottes begleitet werden.

Pfarrer Hermann Knoblauch

2018-04-17T13:34:28+00:00