Jugendliche der SE beim 20. Fest der Jugend in Salzburg vom 7. bis 10. Juni 2019

Auch dieses Jahr feierten über 60 Jugendliche und junge Erwachsene aus der Seelsorgeeinheit und der unmittelbaren Umgebung zusammen mit über 8.000 weiteren Jugendlichen aus ganz Europa das Pfingstfest in Salzburg. Nachdem es am Freitagmittag um 13:00 Uhr in Ebnat per Bus losging, wurde Salzburg gegen 19:30 Uhr erreicht. Anschließend wurde bei traumhaften Temperaturen das Musical im Salzburger Dom besucht. Nach einigen organisatorischen Hinweisen ging es anschließend zu unseren Unterkünften.

Der Samstagmorgen begann mit einem guten und ausgiebigen Frühstück im Uniinnenhof. Anschließend begann das Morgenlob im Dom, gefolgt von der Katechese von Maximilian Oettingen und dem Gottesdienst. Nach dem Mittagessen und Zeit zur freien Verfügung starteten die Workshops. Bei zahlreichen und vielfältigen Workshops war für jedes Alter das Richtige dabei. Am Abend fand nach einem Lobpreis und einer Katechese mit Schwester Hildegard Strittmatter von der Gemeinschaft der Seligpreisungen der „Abend der Barmherzigkeit“ im Dom statt.

Am Sonntag wurde gemeinsam mit der Salzburger Bevölkerung und Erzbischof Franz Lackner das Pfingsthochamt mit Firmung von ca. 100 Firmbewerber(innen) gefeiert. Nach dem Gebet um den Heiligen Geist am Nachmittag, ging es am Abend gemeinsam auf die Festung Hohensalzburg. Hier beteten wir für die Stadt, unsere Heimatdörfer und das Land.

Am Pfingstmontag durften wir nach dem Morgenlob und der Katechese von Georg Mayr-Melnhof den festlichen Abschlussgottesdienst mit beeindruckender musikalischer Begleitung der Loretto-Band – wie in den Tagen zuvor – mitfeiern. Anschließend packten wir unser Gepäck aus den Unterkünften und machten uns auf zurück in den Ostalbkreis.

Der Pfingstkongress in Salzburg wird jährlich von der Loretto Gemeinschaft, einer katholischen Bewegung in Österreich, organisiert. Gründer ist der Salzburger Georg Mayr-Melnhof.

2019-07-01T08:17:37+00:00