Kirchenpflegerin sagt adieu

Edeltraut Kieninger übergibt ihr Amt nach 30 Jahren

Im Jahre 1988 wurde sie erstmals durch den Kirchengemeinderat zur Kirchenpflegerin von St. Peter und Paul für 6 Jahre gewählt. In der Zwischenzeit wurde ihr weitere vier Mal das Vertrauen ausgesprochen. Nach einer Amtszeit von stolzen 30 Jahren übergibt sie nun am 01.11.2018 eine bestens bestellte Kirchenpflege an ihren Nachfolger.

In ihrer überaus langen Amtszeit hatte Edeltraut Kieninger ständig Baumaßnahmen an den kirchlichen Gebäuden zu begleiten. Unzählige Termine, Besprechungen und Sitzungen hat sie in dieser Zeit war genommen. Die Finanzen und das Kirchenvermögen hat sie sehr verantwortungsbewusst verwaltet. Auch im Kindergartenbereich hat sie sich mit sehr viel Engagement eingebracht. Für diesen großen und nicht selbstverständlichen Einsatz zum Wohle unserer Kirchengemeinde St. Peter und Paul sprechen wir ihr unsere ganz besondere Anerkennung und den Dank der ganzen Kirchengemeinde aus.

Der nun anstehende Wechsel bedeutet für die Gemeinde eine einschneidende Zäsur. Man mag es sich kaum vorstellen, wenn Frau Kieninger nicht mehr Kirchenpflegerin ist. Jedoch erfordert es auch Verständnis, wenn sie nach so langer Zeit die große Verantwortung in jüngere Hände übergeben möchte.

Unser Kirchengemeinderat hatte deshalb die fast schon historische Aufgabe, am 18.10.2018 in nicht öffentlicher Sitzung unter zwei Bewerberinnen und einem Bewerber die Nachfolge für Edeltraut Kieninger zu bestimmen. In geheimer Wahl entschied sich das Gremium für Hans-Peter Wolf.

Wir danken allen Bewerbern, dass sie sich der Wahl im Kirchengemeinderat zur Verfügung gestellt haben. Den neuen Kirchenpfleger Hans-Peter Wolf begrüßen wir ganz herzlich in seiner neuen Funktion. Wir wünschen ihm für seine neue Aufgabe viel Kraft, gute Nerven und vor allem Gottes reichen Segen.

Die Verabschiedung von Edeltraut Kieninger und die Begrüßung von Hans-Peter Wolf finden im Sonntagsgottesdienst am 11.11.2018 statt. Nach dem Gottesdienst laden wir alle Gemeindemitglieder ganz herzlich zum Stehempfang in das Edith-Stein-Haus ein.

Für den Kirchengemeinderat
Thomas Haas
Zweiter Vorsitzender

2018-10-27T13:05:15+00:00