Liebe Gemeindemitglieder,

wie sie dem Schreiben unseres Bischofs entnehmen können, werden bis auf Weiteres die öffentlichen Gottesdienste nicht stattfinden. Die Kirche als Haus Gottes soll offen stehen für das persönliche Gebet. Es ist wichtig, dass wir uns gerade in solch bedrohlichen Zeiten, in Unsicherheit und Angst, bei Gott Trost und Kraft holen. Auch das Gebet zu Hause lege ich Ihnen ans Herz und die Mitfeier durch Fernsehübertragungen, Radiosender, wie Radio Horeb, oder Lifestream zum Beispiel aus dem Dom in Rottenburg. Wir Priester werden die Eucharistie als Mitte unseres Glaubens und Betens zu den gewohnten Zeiten im privaten oder kleinen Kreis stellvertretend für alle feiern.

Denken wir aneinander, schauen wir, wie wir Andere unterstützen können durch Einkäufe und Telefonanrufe.

Bleiben wir im Gebet verbunden – Ihnen allen erbitten wir viel Kraft für die kommenden Wochen, Gesundheit und Gottes Segen.

Pfr. Andreas Macho
Pater Albert Kannaen
Pastoralreferentin Julia Schneider

2020-03-21T09:53:33+00:00