Seniorenfahrdienst für Waldhausen, Ebnat und Unterkochen

Seit 1. März 2018 wird ein Fahrdienst für Senioren und Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz angeboten

„Es geht um Teilhabe am Leben und um ein Stück Menschlichkeit“, sagt der Geschäftsführer der Katholischen Sozialstation St. MARTIN Herbert Sonnberger. Gemeint ist das Senioren-Ruf-Auto. Der Fahrdienst richtet sich an Menschen mit eingeschränkter Mobilität und der Dienst ist kostenlos. Die Finanzierung des Senioren-Ruf-Autos wird von der Katholischen Sozialstation ST. MARTIN getragen. Gerne können sich die Fahrgäste mit einer kleinen Spende beteiligen und auch Firmen der Region als Projektpaten einbringen, um den langfristigen Erfolg des Fahrdienstes zu sichern. Acht ehrenamtliche Fahrer haben sich bereits gemeldet, weitere sind herzlich willkommen, um den Dienst am Nächsten zu ermöglichen. „Wir sind in keiner Weise eine Konkurrenz zum öffentlichen Personennahverkehr“, sagt Herbert Sonnberger. Nach dem Motto „Mittendrin statt außen vor“ solle die Lebensqualität älterer Menschen mit Mobilitätseinschränkung verbessert werden. Der Fahrdienst solle älteren Menschen auch die Möglichkeit bieten, am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können, Einkäufe oder Arztbesuche zu verrichten oder eben Besuche zu machen. Die VR-Bank Aalen hat ein Fahrzeug zur Verfügung gestellt – zahlreiche Krankenpflegevereine sind mit im Boot. Die im Fahrdienst tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden durch die Katholische Sozialstation ST. MARTIN speziell geschult. Der Fahrdienst soll von montags bis freitags von 8 Uhr bis 17 Uhr in Anspruch genommen werden können. Als Einstieg fürs neue Angebot wurde zunächst die Härtsfeldstrecke von Waldhausen, Ebnat, Unterkochen nach Aalen ausgewählt.

Unterkochen wird vorläufig nur bedingt angefahren, da die ehrenamtlichen Fahrer alle aus Waldhausen und Ebnat kommten und Unterkochen und Oberkochen noch keine Fahrer stellen können. Das bedeutet, dass Personen in Unterkochen nur mitgenommen werden, wenn auf der Härtsfeldstrecke Plätze frei sind. Unterkochen wird so schnell wie möglich voll bedient, wenn genügend ehrenamtliche Fahrer vorhanden sind um die Strecke Oberkochen-Unterkochen-Aalen anzubieten.

Fahrgelegenheiten gibt es jeweils dienstags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und donnerstags von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr. 

Die Fahrgäste können den Fahrdienst telefonisch am Vortag von 10:00 bis 12:00 Uhr bei der Katholischen Sozialstation ST. MARTIN in Aalen unter
Telefon 0151 744 111 60 buchen.

 

Haben Sie weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner in Waldhausen: Georg Staudenecker
Vorsitzender St. Nikolausverein Waldhausen
Telefon: 07367 7601  Mail: georg.staudenecker@t-online.de

Ihr Ansprechpartner in Ebnat: Hans Peter Kinzl
Vorsitzender Krankenpflegeverein St. Joseph Ebnat
Telefon 07367 5325

2018-03-05T10:28:19+00:00