Sommerfest im Kath. Kindergarten Waldhausen

Am Freitag, 24.05 waren die Kinder, Erzieher und Erzieherinnen vom Kath. Kindergarten Maria vom guten Rat ganz schön aufgeregt.  Am Anfang der Woche hatte die Wettervorhersage Schauer und Gewitter vorhergesagt für Freitagnachmittag, aber da sollte doch das Sommerfest stattfinden. Alle Eltern, Großeltern, Verwandten und Bekannten waren eingeladen  und es waren viele Kuchen dafür gebacken worden, würde es jetzt ausfallen? Nein, pünktlich am Mittag zeigte der Himmel sich von seiner Sonnenseite und strahlte so sehr, dass man sich wünschte doch noch Sonnenschirme aufbauen zu können. Zum Glück hatten einige der Helfer Sonnenschirme und Pavillons parat, so dass wenigstens die Kinder etwas Schatten abbekamen. So konnten die Kinder doch pünktlich zeigen, mit welchen Projekten und Liedern sie sich in den letzten Wochen beschäftigt hatten.

Um 16 Uhr war es dann soweit, alle Kinder kamen nacheinander in ihren Kostümen heraus, begrüßten zusammen mit Gaby Schönmetz die Zuschauer und sangen ihr Begrüßungslied. Dieses Jahr hatten sich die Kinder Tier-Projekte ausgesucht: die Nestkinder hatten das Projekt Schlange, die Kolibris teilten sich auf in den Projekten Chamäleon, Pferd, Katze und Hund.

Den Anfang machten die Projektgruppe Katze. Alle Kinder waren als Katzen verkleidet, mit spitzen Ohren und Katzenschwanz, und schlichen auf leisen Sohlen zum Pink Panther-Lied ein. Dann folgte ein Tanz zum Lied Matze die Katze. Als nächstes war die Pferde-Gruppe an der Reihe. Hier hatten die Kinder über die letzten Wochen mit viel Mühe ihre Pferde dressiert und zeigten nun, was sie den Pferden alles beigebracht hatten: Hindernisreiten, vorwärtsreiten, rückwärtsreiten und das in der Gruppe. Nun folgten die Hunde: hier hatten sich die Erzieherinnen viel Mühe gegeben und ihre vielen Hunden viele Tricks beigebracht. Die Kinder-Hunde krochen durch Beine, machten Rolle und sogar Sitz. Von solchen folgsamen Hunden träumten viele Eltern seitdem. Endlich durften jetzt die Nest-Kinder ihr Projekt Schlange vorstellen. Sie hatten sich zu einer Riesenschlange zusammengefunden, der hin- und her schlängelte und sein Ende suchte. Als er ihn endlich gefunden hatte, zeigten die Kinder ein Fingerspiel zum Lied zwei lange Schlangen. Als letzte Gruppe durften die Chamäleons ran. Die Kinder hatten hier allerlei Wissenswertes zu Chamäleons herausgefunden und präsentierten die Fakten an die Erwachsenen mit dem Mikrofon, sehr mutig!

Die Kinder bekamen dann Lob von Gaby für die mutigen Auftritte und braves Sitzen im Kreis und bevor die  Spielstraße eröffnet wurde, überraschte der Elternbeirat im Namen aller Eltern die Erzieherinnen mit einem kleinen Dankeschön für ihre Arbeit. Danach konnten die Kinder endlich loslegen: Gemeinschaftsbild und CD’ s malen, Slackline und Sackhüpfen absolvieren, Fotos machen lassen und einen Schatz suchen. Am Ende gab’ s einen Preis für die erfolgreichen Absolventen. Die Eltern und Verwandten konnten sich in der Zwischenzeit stärken mit Getränken, Kaffee, Kuchen und Brezeln, die vom Elternbeirat ausgegeben wurden. Gegen 18:30 Uhr wurde das Ende des Festes eingeläutet, alle Kindergarten- und Schulkinder sangen begeistert das Kika Tanzalarm Lied, Kindergartenleiterin Gaby Schönmetz bedankte sich bei allen für das schöne Fest und das Aufräumen konnte beginnen.

Vielen Dank an den Kindern, Erzieher und Erzieherinnen für den tollen Nachmittag und natürlich an den Helfern vom Auf- und Abbau, Getränke- und Essensausgabe, den Kuchen- und Geld-Spendern und alle, die zum gelungenen Fest beigetragen haben.

2019-05-28T13:39:29+00:00