Mundschutzpflicht während Gottesdiensten – Strengere Corona-Regeln ab 19. Oktober 2020

Das Land Baden-Württemberg hat aufgrund der stark steigenden Infektionszahlen zum 19. Oktober 2020 die Pandemiestufe 3 (rot) ausgerufen. Ziel ist es die Neuinfektionen einzudämmen und einen erneuten Lockdown zu verhindern. Dies hat auch Auswirkungen auf unsere Gottesdienste. Ab sofort gelten folgende Regeln:

  • Es besteht Mundschutzpflicht vor, während und nach der Gottesdienste
  • Der Mindesabstand von 1,5 Meter ist einzuhalten, Ausnahmen gelten für Personen aus dem selben Haushalt
  • Bitte nutzen Sie ausschließlich die gekennzeichneten Plätze
  • Bitte desinfizieren Sie sich beim Betreten der Kirche die Hände und denken an die Hust- und Niesettikette!
  • Das gemeinsame Singen ist untersagt. Der Gesang wird von einem Vorsänger oder einer Vorsängergruppe übernommen
  • Es wird eine Teilnehmerliste über die Gottesdienstbesucher geführt. Gerne können Sie sich im Vorfeld zu den üblichen Öffnungszeiten unserer Pfarrbüros zu den Gottesdiensten anmelden. Oberkochen: StPeterundPaul.Oberkochen@drs.de; (0 73 64) 65 97 – Unterkochen: StMaria.Unterkochen@drs.de; (0 73 61) 85 21 – Ebnat: MariaeUnbefleckteEmpfaengnis.Ebnat@drs.de; (0 73 67) 92 07 15 – Waldhausen: StNikolaus.Waldhausen@drs.de; ( 0 73 67) 78 02.
  • Leider können Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen, wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt mit einer am Corona-Virus infizierten Person hatten oder Sie an typischen Symptome einer Infektion mit dem Corona-Virus, namentlich: trockener Husten, Fieber, Störung des Geschmacks- und Geruchssinns leiden oder Sie keinen Mundschutz tragen.

Wir bitten Sie darum die obigen Regeln einzuhalten und den Weisungen der Ordner Folge zu leisten, so dass wir auch in dieser schwierigen Situation weiterhin gemeinsame Gottesdienste feiern können. Vielen Dank!